Mehr erleben...
...mit dem größten Tauschring Südbadens!
Nachlese: Sommerfest 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Helena Cichy   
Das diesjährige Sommerfest veranstaltete der Tauschring gemeinsam mit dem Treffpunkt Freiburg. Wir als Vorstand und FestplanerInnen hatten euch dazu eingeladen und uns auf ein buntes Fest gefreut.

Es wurde zwar ein buntes Fest, aber mit nur geringer Beteiligung unserer Mitglieder. Woran lag es? Keine Lust? Schon verreist?

 

Es interessiert uns zu erfahren, ob wir an euch Mitgliedern vorbei organisieren, ob ihr vielleicht gar kein Interesse mehr an gemeinsamen Festen habt? Wenn dem so ist, könnten wir uns eine Menge Arbeit sparen.

 

Andererseits trafen wir dort Gruppen aus Afrika und Afghanistan, Patienteninitiativen und Bürgerschaftliches Engagement, Esperanto und eine japanische Umweltgruppe und und... Gruppen, die schon lange gemeinsam die Räumlichkeiten des Treffpunkts nutzen, kamen erstmals ins Gespräch.

 

So fand die Idee des „Freitalers" beim Freundeskreis aus Burkina Faso Interesse und die Mitglieder wollten gleich „freitalern". Ein Tauschring aus Emmendingen traf auf den Schweizer Talent-Tauschring. Ihr Austausch fand später im Regionaltreffen der Tauschringe einen breiteren Rahmen (s. gesonderten Bericht).

 

Das Fest hatte im Vorfeld ziemlich an den Nerven gescheuert. Was tun wir, wenn es regnet? Wo bekommen wir Zelte her und wer baut sie auf? Franz-Albert Heimer mobilisierte seine Kontakte und so fanden sich plötzlich sieben Pavillons plus Aufsteller. Und selbst als sich im Regen die Bedachung als nicht ganz wetterfest erwies, wurde die Feststimmung dadurch kaum gedämpft.

 

Auch meine Befürchtung, durch die knappe Küchenbe-setzung könne es zu Engpässen kommen, stellte sich als unbegründet heraus. Spontan fanden sich viele helfende Hände. Die spontane Hilfe kam auch beim Abbau zum Tragen (im wahrsten Sinne des Wortes) und so lagen wir gut im Plan. Die Tische wanderten vom Vorplatz wieder in den Vortragsraum und kamen als Wickeltisch zum Einsatz.

 

Eine Umfrage unter den Beteiligten ergab, dass sie in Zukunft wieder mitmachen wollen. Es gab auch zahlrei-che Anregungen, was verbessert werden sollte: Mehr Werbung, mehr Stellwände, wasserfeste Zelte... Diese Anregungen greifen wir gern auf. Es wäre schön, wenn beim nächsten Fest wieder mehr Talent-TauschlerInnen an Bord wären!